Drohne für GoPro

Yuneec Q500 Typhoon G  Drohne für GoPro

Die Typhoon G ist der Preis-Leistungs-Sieger im Bereich Drohne für GoPro (Chip).

Drohne für Gopro Yuneec Q500 Typhoon G für GoPro

Was ist GoPro?

 

Die Bezeichnung GoPro kommt aus Amerika und steht für »werde professionell« (go und professionell)

Als Surfer versuchte Nick Woodman Bilder seiner Surfaktivitäten zu fertigen, was ihm nicht richtig gelang, weil es dafür noch keine passenden Kameras gab. Er erkannte diese Marktlücke und gründete 2002 sein eigenes Unternehmen mit dem Namen GoPro.

Er begann mit selbstgenähtem Armbändern, die die Kameras hielten. Da ihm die Qualität und der Belastungsstatus der Kameras nicht zusagte, forschte er lange, bis er 2004 das erste Modell, eine 35-mm Kamera auf den Markt brachte. Das Geld dafür lieferten seine Eltern.

Seine ersten digitalen Geräte kamen 2006 auf den Markt, besaßen keine Audioaufnahmen und waren von schlechter Qualität. Ein Jahr später wurde der Digital Hero 3 das erste GoPro-Gerät mit Ton in Umlauf gebracht.

Die Digital Hero 5, welche 2009 auf den Markt kam, brachte die ersten Panoramaaufnahmen, 2010 folgte eine Kamera, die 1080p-Aufnahmen lieferte.

Neu- und Weiterentwicklungen brachten das wachsende Unternehmen 2014 an die Börse.

Damit man die vorhandene Kamera nutzen kann gibt es auch die Drohne für Gopro.

Eine Drohne für GoPro gibt es in ganz unterschiedlichen Preisklassen. Eine einfache Drohne für GoPro, wie die oben gezeigte, ist teilweise schon unter 1oo € zu haben. Dann halt ohne GPS und den damit verbundenen Funktionen (Return to Home, Follow Me….) und ohne Gimbal.

Drohne für GoPro: Die Karma Drohne

Drohne für Gopro: die Karma-Drohne von GoPro selbst

* Preis wurde zuletzt am 27. September 2018 um 17:41 Uhr aktualisiert

Im April 2017 brachte GoPro die erste eigene Drohne auf den Markt. Doch bereits im Januar 2018 verkündete GoPro den Ausstieg aus dem Drohnengeschäft. Grund waren Rentabilitätsprobleme auf dem hart umkämpften Drohnen Markt.

Im Moment findet man noch vereinzelte Angebote für die Karma Drohne für GoPro

 

 

Drohne für GoPro dialogfähig gestalten

 

Action-Camera von GoPro

 

Action-Cams des gleichnamigen amerikanischen Unternehmens, GoPro, sind bei Extremsportlern beliebt, weil sie gerade im Outdoorbereich eine Menge aushalten. Sie sind robust und wasserfest, ein Muss für Bergsteiger, Mountainbiker und Taucher.

 

Sie sind für Multicopter bestens geeignet und können auf fast jedem nachgerüstet werden.

 

Bahnbrecher im Thema Actionvideos ist das amerikanische Unternehmen GoPro.

 

  1. Die Konkurrenz schläft nicht und hat verwandte oder effektivere Action-Cams im Sortiment.

Der GoPro Hero 6 bleibt ohne Extragehäuse bis zu 10 Meter wasserdicht. Er wird mit Sprachsteuerung bedient und bietet eine Videostabilisierung.

 

Drohne für GoPro oder Drohne mit eigener HD Kamera?

 

Action-Cams sind gebaut, um in Extremsituationen vorteilhafte Filmaufnahme zu präsentieren.

 

Ihre Kompaktheit garantiert höchstmögliche Beweglichkeit.

 

Durch ihr ausgefallenes Rüstzeug wie Bauchgurte oder Zusatzwinkel lassen sie sich überall am Körper oder mitgeführten Gegenständen, befestigen.

 

Eine wasserundurchlässige und verschleißfeste Umhüllung garantiert unvergessliche Fotos von Surfen, Tauchen und tollen Kletterpartien.

 

Diese Aspekte können von einer Drohne, einem Smartphone oder einem klassischem Fotoapparat nicht gewährleistet werden.

 

Die GoPro Hero 6 ist in der Lage, Videos mit bis zu 4k bei 60 Bildern pro Sekunde im Weitwinkel aufzunehmen. Und nicht nur das. Sie zoomt ausladend in die Wiedergaben hinein.

 

Zeitlupe stellt kein Problem da, weil in Full HD mit 240 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet wird.

 

Die winzigen Kameras wiegen nicht mehr als 116 Gramm. Zwei Tasten reichen zur Bedienung aus.

 

Große Blickwinkel erleichtern die Ausrichtung der Kamera.

 

WLAN ausgestattete Action-Cams sind in der Lage über das Funknetz mit dem Smartphone zu kommunizieren.

 

Das Video wird auf dem Handymonitor verfolgt.

 

Wer gute Bildqualität haben möchte, investiert in eine

 

Action-Cams des Marktführers GoPro.

 

Negativ ist hervorzuheben, dass die GoPro Hero 6 über keine Tonwiedergabe verfügt. Beschwerliche Umwege mit einem Adapter würden diese Probleme lösen, einen Extremsportler in Aktion behindern.

 

Der elektronische Bildstabilisator erzeugt grandiose Wiedergaben. Weil er Störungen mühelos ausgleicht, wird auf den Gimbal verzichtet.

 

Die praktische Sprachsteuerung spart Aufnahmezeit, weil die Kamera nicht die ganze Zeit laufen muss. Sie schaltet sich erst auf Befehl ein.

 

Die Akkulaufzeit liegt bei 80 bis 90 Minuten.

 

Eine große Anzahl von Drohnen ist mit GoPro Kameras kompatibel. Als bestes Beispiel dient der Quadrocopter, den GoPro eigenhändig entwickelt hat: den GoPro Karma.

 

Der GoPro Karmacopter mit HEROS 5 Black ist mehr als ein Flugkörper. Mit ihm kannst Du fantastische Luftaufnahmen tätigen.

 

Wenn Du noch nie eine Drohne gesteuert hast? Diese wird Dein Herz höher schlagen lassen. Sie ist in der Bedienung einfach und erlaubt es, Deine Freunde an diesem schönen Flugerlebnis mittels der GoPro Passenger App passiv mitfliegen zu lassen.

 

Ob beim Ski laufen oder Fußball spielen: der lösbare Gimbal lässt sich problemlos am Karma Gipp befestigen, sodass Bilder ohne zu wackeln mit der Hand gelingen.

 

Gewicht: 1006 Gramm

 

Maße: 303 x 411 117 mm

 

Flugzeit: 20 Minuten

 

Reichweite: 1000 Meter

 

Zusammenfassung:

 

Ob Drohne für GoPro oder Drohne mit eigener Kamera: Der Action-Cams Markt wurde durch diese kleine handgerechte Kamera von GoPro in Aufruhr gebracht.

 

Klein und trotzdem leistungsstark. Der amerikanische Hersteller als ehemaliger Surfer ist damit perfekt auf die Bedürfnisse von Sportlern und deren Outdooraktivitäten eingegangen.

 

Viele Verbraucher verbinden das Markenzeichen GoPro wie Milch für Butter.

 

Der Wettkampf unter den Anbietern ist hart. Die Konkurrenz schläft nicht und hat in den letzten Jahren umfassend aufgeholt. Dennoch liegt die GoPro mit ihren Angeboten an Action-Cams auf der Beliebtheitsskala weit vorn.

 

Und welche GoPro ist die Richtige für Dich? Schwer zu sagen. Das kommt auf Deinen Geschmack und Geldbeutel an.

 

Gegenwärtig liegt die GoPro Hero6 ganz oben. Das Modell die GoPro Hero5, wird in zwei Ausführungen in unterschiedlicher Aufmachung und Preise angeboten.

 

GoPro bietet mit seinen Einsteigermodellen Hero und Hero+ kostengünstige Modelle an.

 

Die GoPro Hero 3+ Silver Edition sowie die GoPro Hero 3 White Edition sind ebenfalls Verkaufsschlager und kostengünstig.

 

Als kompakte Drohne mit Kamera liefert die GoPro Karma traumhafte Bilder aus der Luft. Die abnehmbare Kamera kann auch mit der Hand bedient werden.

 

Flugneulinge sind schnell vertraut im Umgang mit der Drohne für GoPro und Kamera.

 

 

Zurück zur Startseite